Judith Engst

Wie macht man komplizierte Dinge einfach? Als Ratgeber-Journalistin meistere ich diese Gratwanderung schon seit Jahren. Angefangen hat alles mit der Loseblatt-Zeitschrift „Der Brief-Berater“, bei der ich fünf Jahre lang Chefredakteurin war und für Unternehmen Musterbriefe von A wie „Antworten auf Beschwerden“ bis Z wie „Zeugnisse“ entwarf.

Das Thema Kommunikation habe ich in allen Facetten auch für den Dudenverlag beleuchtet. In seiner Ratgeberreihe stammen einige Bücher von mir. Aber auch der Themenbereich „Finanzen, Geldanlage, Versicherungen“ lässt mich nicht mehr los, und auch dazu finden Sie einige Bücher auf meiner Publikationsliste. Speziell für Versicherungen, Banken und deren Verbände biete ich zudem Schreibwerkstätten zu Finanzthemen an. Ob Beschwerdemanagement oder Werbetexten, ob Briefe, E-Mails, Flyer oder Internet: Kundenorientiertes Schreiben ist auch hier das A und O.

Sie fragen nach meinen akademischen Qualifikationen?
Als Diplom-Forstwirtin bin ich als Quereinsteigerin zum Wirtschafts- und Finanzjournalismus gekommen. Ein Volontariat beim Bonner „Verlag für die Deutsche Wirtschaft“ hat mir die Freude an dieser komplexen Themenwelt vermittelt. Aktuell stehe ich kurz vor dem Abschluss meines Master of Business Administration (MBA) an der Steinbeis Hochschule Berlin. Die Mitarbeit an der Steinbeis Business School Alb-Schwarzwald rundet mein Profil ab.